Die Zuverlässigkeit Einer Geistigen Botschaft

Welchem Lehrer Sollte Man Folgen?

Wenn jemand sich auf die Suche macht nach geistiger Erkenntnis und bereit ist, alle notwendigen Mühen auf sich zu nehmen, ist die Wahl des richtigen Lehrers die erste Entscheidung, die getroffen werden muss. Da das Thema der Übermittlung von geistigem Wissen (Channeling) von den meisten Schülern so gründlich missverstanden wird und die Unkenntnis des Kosmischen Gesetzes in diesem Bereich eines der größten Hindernisse für die Große Weiße Bruderschaft bei ihrem Bemühen darstellt, das Neue Goldene Zeitalter für diesen Planeten einzuführen, behandeln wir dieses Thema hier sehr ausführlich.

ES IST AUSSERORDENTLICH SCHWIERIG, zwischen den verschiedenen Darstellungen der Lehre der Aufgestiegenen Meistern zu unterscheiden. Und dieses Problem wird von den Schülern (Anfängern ebenso wie Fortgeschrittenen) oft zu sehr auf „die leichte Schulter” genommen. Zahlreiche sog. „Channels”, Medien, Führer von Raumschiffen und andere Boten, schießen wie Pilze aus dem Boden und suchen die Aufmerksamkeit der Schüler mit dem „allerneusten Hit”, nach dem Motto: „WOLLT IHR DENN UNBEDINGT AUF DEM STAND VON VORGESTERN BLEIBEN?” Schätzungsweise zehntausend Personen behaupten inzwischen, „Channels” zu sein. Es gibt sogar eine amerikanische Stadt die sich damit „brüsten” kann, 700 Medien in ihren Mauern zu beherbergen.

 

Der Schüler muss lernen, die Wahrheit aus all dem herauszufiltern, was in Büchern erscheint, und durch „Channels”, Medien, Stimmen von Verstorbenen, und Stimmen unserer sieben Körper – die auch alle ein gewisses Bewusstsein haben – übermittelt wird. Der Aufgestiegene Meister Kuthumi nennt dies DIE SCHWIERIGSTE HÜRDE AUF DEM GEISTIGEN PFAD.

 

„Die Menschen hungern nach geistiger Unterweisung”, sagte der Dalai Lama in einem Interview. „Aber es gibt viele unqualifizierte Lehrer, Scharlatane, die nicht sehr geistig sind und deren wahre Motivation Geld und Macht ist.

 

Als erstes rate ich allen Religionssuchenden, nicht zu ungeduldig zu sein und den Lehrer sorgfältig zu prüfen. Ihr könnt Wissen aufnehmen, ohne notwendigerweise den Lehrenden zu eurem Guru zu machen. Lernt so viel wie nur möglich und achtet darauf, dass der jeweilige Lehrer aufrichtig und zuverlässig ist.

 

„Es gab Fälle”, bemerkte er, „in denen Personen, die in Nepal oder Indien kaum bekannt waren, im Westen plötzlich als große Lehrer auftraten.”

Das Übermitteln von Halbwahrheiten

Jesus und auch St. Germain warnten vor falschen Propheten. Schüler sollten sich jedoch nicht nur vor solchen Medien in acht nehmen, die wissentlich falsche Informationen ausgeben, um ihr eigenes Ego zu befriedigen, sondern auch vor aufrichtigen Medien, die unbewusst Informationen von Ebenen unterhalb derer der Aufgestiegenen Meister aufnehmen.

 

Im Buch „Der Erste Strahl” erläutert der geliebte Aufgestiegene Meister El Morya die großen Schwierigkeiten die ein unaufgestiegenes Wesen hat, wenn es versucht, von der Aufgestiegenen Meister-Ebene her Botschaften zu bringen. Er erklärt, dass zwischen der physischen Ebene, auf der die Schüler leben, und dem Bereich der Aufgestiegenen Meister noch viele weitere Ebenen liegen.

 

Es gibt die Bewusstseins-Ebene des Gehirns, die durch die Sinne (Sehen, Hören, usw.) gespeist wird. Dann gibt es die psychische oder Astral-Ebene, auf sie folgt die untere Mental-Ebene, der Ätherbereich und die Ebene, auf der das Christus-Selbst beheimatet ist. Sie wird auch höhere Mental- oder Kausal-Ebene genannt. Erst nachdem wir durch alle diese Ebenen hindurchgestoßen sind, erreichen wir die Ebene der ICH BIN Gegenwart.

 

Hier sieht sich der Schüler mit dem Problem konfrontiert, seine Visionen seinem Erinnerungsvermögen einzuprägen. Auf dem Weg zurück durch die verschiedenen Bewusstseins-Ebenen kann er seine Visionen leicht ganz oder teilweise vergessen.

 

Diese Darlegungen machen uns deutlich, dass nur diejenigen, die die Unterstützung eines Aufgestiegenen Meisters haben, reine Wahrheiten aus diesem hohen und schwer zugänglichen Bereich übermitteln können. ALLE ANDEREN KÖNNEN – AUCH WENN SIE ANDERES BEHAUPTEN – NUR TEILWAHRHEITEN BRINGEN. Botschaften dieser Art werden von El Morya als „Wunschdenken” oder „idealisierte Gedankenbilder” kategorisiert.

 

Hier, in der Zentrale der Ascended Master Teaching Foundation, erinnern wir uns noch gut an das, was uns „Bruder Bill” (William Cassiere), ein autorisierter Bote von St. Germain und ein ehemaliges Mitglied unserer Stiftung, erzählte: „Auf der anderen Seite gibt es unzählige Wesen, die steif und fest von sich behaupten, Kuthumi oder St. Germain zu sein – sie sind es natürlich nicht! Diese Wesen reden mit jedem, der eine Verbindung mit Boten wünscht. So sollte man sehr vorsichtig sein.”

 

Serapis Bey fügte hierzu: „Viele Menschen mit guten Absichten sind plötzlich Gefangene im Astralbereich – ohne sich dessen bewusst zu sein – oder leiden unter Verwünschungen, die ihnen von Menschen auferlegt wurden, die sehr versiert sind in psychischem Magnetismus. Schon auf Atlantis gab es Personen, die sog. schwarze Priesterschaft, die imstande waren, Tausende unter ihren negativen Einfluss zu bringen. Sie missbrauchten so ihre gottgegebene Energie, um gerade die Kräfte zu stärken, DIE LETZTENDLICH DAS SINKEN DIESES KONTINENTS VERURSACHTEN.”

Kann man seinem Herzensgefühl vertrauen?

Oft hören wir die Bemerkung: „Ich weiß, es gibt viele falsche Propheten, aber ich kann mich auf mein Gefühl und die kleine, feine Stimme in meinem Herzen verlassen, die mir anzeigen, ob ein gewisses Medium wirklich glaubwürdig ist.”

Das Problem liegt darin, dass seit dem „Sündenfall” der „Schleier der Maya” uns einhüllt und uns von der wahrnehmbaren Gegenwart und Stimme unserer Lehrer (Aufgestiegene Meister und Erzengel) trennt. Die Silberschnur unserer ICH BIN Gegenwart schrumpfte von ihrem Durchmesser von mehr als einem Meter zu einem Flämmchen von weniger als l/2 cm. Wir haben in Hunderten von Inkarnationen soviel Energie missbraucht, dass wir nicht nur von unserem hohen göttlichen Stand heruntergefallen sind, sondern auch jeder einzelne – dazu beigetragen hat, negatives Massenkarma für die Menschheit zu schaffen. Die Wurzel allen Übels, das persönliche Ego, die Arroganz, war geboren. Die Stimmen unserer vier niederen Körper trugen, zusammen mit unseren Sinnen, zur Bildung dessen bei, was wir „unser Bewusstsein” nennen. Dieses Bewusstsein tappte ziemlich hilflos im Dunklen umher. Der Mensch verlor seinen ursprünglich reinen und engen Kontakt zu seiner ICH BIN Gegenwart.

 

Sich wieder mit der reinen Stimme der eigenen Gegenwart vertraut zu machen, kann nicht über Nacht erreicht werden. Es braucht ausdauernde, tägliche Anwendungen und jahrelanges Studium, um ein Momentum aufzubauen. Es ist wie in die Schule zu gehen. Wir absolvieren zuerst die Grundschule, gehen dann zur Hochschule, bevor wir auf die Universität gehen können.

 

Daher sollte die Frage "Kannst du wirklich dem Gefühl in deinem Herzen vertrauen?" folgendermaßen beantwortet werden: "Man sollte nicht AUSSCHLIESSLICH auf die Stimme seines Herzens hören. Der Student muss in erster Linie seine am weitest entwickelten Fähigkeiten, die Logik, Vernunft und gesunden Menschenverstand einsetzen. Er muss bereit sein, eine große Menge an Zeit, Energie und Geld aufzubringen, um für sich selbst herauszufinden, auf welche Boten er hören sollte. Wenn der Schüler dies tut und einen Pfad der Wahrheit in wahrer Demut verfolgt, wird dies dazu führen, dass er von einem Aufgestiegenen Meister geleitet wird.

Wahre Boten

Die Meister verglichen das Erreichen der unaufgestiegenen Menschheit mit der Energie, die notwendig ist, einen Tunnel aus Granitgestein zu graben. Die Meister sind selbst für den Mangel von Energie verantwortlich, wenn ihnen ihre Energie nicht durch Anrufungen oder anderen Energieaufwand zurückgegeben wird. Im 19. Jahrhundert wurde H. Blavatsky eine Dispensation gewährt. Im 20. Jahrhundert wurden Dispensationen an die autorisierten Boten, Mr. Ballard und Geraldine Innocente erteilt. Diese zwei Boten hatten die Aufgabe mehr zusätzliche Wahrheit der Menschheit zu bringen.

 

Ein wahrer Meister zollt angemessene Anerkennung, wo diese angebracht ist. So wurde z. B. die die Unterstützung der Aufgestiegenen Meister Ballard und David Lloyd öffentlich anerkannt, als diese den Flammenübertragungsdienst unterstützten. Wann immer im „Bridge of Freedom“ Journal Artikel von verschiedenen Meistern erschienen, wurden deren Namen erwähnt. Es gab also keinerlei Täuschung in irgendeiner Art.

Nach dem Aufstieg von Geraldine Innocente haben einige Gruppen manche ihrer Durchsagen Wort für Wort kopiert, die Quelle der Texte jedoch nicht angegeben und so getan, als seien die Originaldurchsagen durch sie selbst übermittelt worden. Eine dieser Gruppen schrieb die Lehren der „Bridge to Freedom” wortwörtlich ab, bezog sich aber auf sie nur als „frühere Lehren”, ohne ihren wahren Ursprung zu nennen.

 

Alle echten Diktate sollen in erster Linie die Schüler in ZWEI WESENTLICHEN PUNKTEN UNTERRICHTEN, NÄMLICH, WIE MAN DEN AUFSTIEG IN DIESER VERKÖRPERUNG ERREICHT UND WIE MAN DER ERDE IN DER ERFORDERLICHEN KOSMISCHEN EINWEIHUNG HILFT, sie näher zur Sonne zu bringen. Das ist ein nützlicher Leitfaden wenn man die Diktate der verschiedenen Channels vergleicht.

 

Diktate aus dem Bereich der Aufgestiegenen Meister SIND KLAR UND ÜBERZEUGEND. Sie enthalten viel Substanz, Details und konkrete Fakten. Die Aussagen, die aus anderen Bereichen stammen, handeln oft nur Allgemeinheiten. Sie bieten wenig konkrete Daten. Es wird viel über Liebe geredet, ohne die anderen sechs Gott-Tugenden zu erwähnen. Den meisten wird nicht gesagt, dass Selbstbeherrschung über die vier niederen Körper die einzige Meisterschaft ist, die es anzustreben gibt.

 

Jesus sagte: „An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.” Wenn der Karmische Rat eine Dispensation gewährt hat, öffnen sich buchstäblich die Schleusen. Es gibt viele sogen. Wunder wie z.B. Heilungen und Ereignisse. (Man findet solche Ereignisse in den AMTF Büchern “Das Gesetz der Präzipitation” und “Die Herkunft, Geschichte und Bestimmung des Menschen.”

 

Durch die Dispensation der "Bridge to Freedom" wurde das Wissen über die Orte und Aktivitäten der Aufgestiegenen Meister-Retreats erstmals gegeben. Diese Lichtstätten existieren an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt. Einige von ihnen existieren auf der Erde, einige von ihnen existieren im Ätherbereich über der Erde. Ihr Zweck ist es, bestimmte Gott-Tugenden für die Menschheit auszustrahlen. Die Studenten der "Bridge to Freedom" erhielten Informationen über den Ort jedes Retreats, das Datum, an dem er für die Menschen offen war, und den spezifischen Zweck und die Gott-Tugend des Retreats. Diese Daten wurden jeden Monat für neun Jahre gegeben, als Geraldine Innocente der Bote war. Es wurde in den Bridge to Freedom Journals veröffentlicht, die die Kerndaten dieser Lehre enthalten.

 

Die Meister enthüllten auch ihre gegenwärtigen Aktivitäten und wie Studenten ihrer Sache helfen könnten. Dieses Wissen half den Schülern, auf die spezifischen Wünsche der Meister und die Notwendigkeit der Stunde zu reagieren. Zum Beispiel bat Mutter Maria um konkrete Hilfe bei den ankommenden Lebensströmen und als Ergebnis dieser Zusammenarbeit, zwischen aufgestiegenen und nichtaufgestiegenen Wesen, konnten viele Babys, die aufgrund ihres vorherigen Karmas mit deformierten Körpern geboren worden wären, perfekte Körper erhalten. Erzengel Michael nannte die Errungenschaften der „Bridge to Freedom“ die größten in den letzten 500.000 Jahren der Menschheitsgeschichte.

 

Die Meister meinen auch, dass wir nicht wie Schmetterlinge von einer Lehre zur anderen flattern sollen und die Lehre der "Bridge to Freedom", nicht mit denen von anderer „Channels“ von heute mischen mögen, da sie eine andere Botschaft beinhalten!

Ein Beispiel für verschiedene Channelings

Die Meister der Weisheit legten großen Wert auf den Flammenübertragungsdienst (TFS). Dies ist ein Dienst, der das Wissen anwendet, zu welcher Zeit bestimmte Aufgestiegene Meister-Retreats für die Menschheit offen sind. Laut den Meistern war es hauptsächlich dieser Dienst, der von den Studenten der "Bridge to Freedom" durchgeführt

wurde, welcher Sanat Kumara nach einem freiwilligen Exil von 2,5 Millionen Jahren zur Rückkehr zur Venus befähigte.

 

Wir recherchierten alle "Bridge" -Publikationen und fanden heraus, dass der Teton Retreat und der Shamballa Retreat zu einem bestimmten Termin jedes Jahres geöffnet waren. Wenn wir diese Daten mit denen anderer Gruppen verglichen haben, die auch (angeblich) die Lehren der Aufgestiegenen Meister repräsentieren, fanden wir heraus:

 

  1. Die meisten Gruppen führten den Flammenübertragungs-Dienst nicht durch.

  2. Vier Gruppen, die "Channels" einsetzten, hatten ein verschiedenes Eröffnungsdatum dieser Retreats als das Datum welches durch Geraldine Innocente, gegeben wurde

  3. Die Öffnungszeiten der Retreats, wie sie von den vier Gruppen gegeben wurden, unterschieden sich voneinander.

Zusammenfassung und Schlussfolgerung

Wir können daraus schließen, dass die perfekte Kommunikation zwischen nichtaufgestiegenen und aufgestiegenen Wesen extrem selten und sehr, sehr speziell ist.


 
Die AMTF verwendet keine aktuellen Channels. Bis heute (Juli 2019) haben nicht weniger als 85 Personen die AMTF kontaktiert und angeboten, unser „Channel“ zu sein. Die meisten von ihnen trafen wir persönlich. Unter ihnen waren drei Personen, die verkündet haben, dass sie eine neue Dispensation erhalten haben. Alle von ihnen wurden abgelehnt, weil sie nicht die Merkmale erfüllten, die von der Aufgestiegenen Wesen für autorisierte Bote angegeben wurden. Basierend auf unserer 44-jährigen Erfahrung in der Recherche von Sendern sowie auf der 50-jährigen Erfahrung von William Cassière (ein Botschafter von Saint Germain, der mit Mr. Ballard arbeitete) und der 55-jährigen Erfahrung von Alice Schutz (Herausgeber der ADK Luk Publications), die auch mit Mr. Ballard arbeitete und später Mitarbeiter der "Bridge to Freedom" wurde, war Geraldine Innocente die letzte autorisierte Botin der Großen Weißen Bruderschaft und hatte den Vorteil einer BEWILLIGTEN Dispensation vom Karmischen Rat. Der Beweis für eine solche Dispensation wurde nicht in Worten, sondern in manifesten Werken gegeben.

Viele Gruppen und Einzelpersonen geben Teilwahrheiten heraus, und viele Studenten profitieren von ihnen. Die Energie, die durch die Verfügungen und Anweisungen der Aufgestiegenen Meister geschaffen wird, hilft dabei, ihre Unterstützung für die Erde zu erhöhen. Aber es sollte anerkannt werden, dass verschiedene Channels unterschiedliche Ebenen der spirituellen Entwicklung haben und es große Schwierigkeyen gibt, die verschiedenen Bewusstseins-Ebenen bis zur Ebene der Aufgestiegenen Meistern zu durchdringen. Außerdem könnte noch viel mehr erreicht werden, wenn die Studenten von heute sich in einer GEMEINSAMEN ANSTRENGUNG vereinen könnten. Auf diese Weise würde die Erdachse in kurzer Zeit aufgerichtet werden.